Initiative Architektur und Baukultur

Von 2000 bis 2003 hat urbanPR im Auf­trag des Bundesamtes für Bauwesen und Raumordnung BBR die Initiative „Architektur und Baukultur” konzeptionell in Zusammen­arbeit mit dem Bundes­ministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwick­lung (damals Bundes­ministerium für Verkehr, Bau- und Wohnungs­wesen) und Prof. Dr. Gert Kähler aus der Taufe ge­hoben sowie die Prozesssteuerung und Netzwerkorganisation betreut.

Die Aufgabe: Das Thema Baukultur sollte durch die Form der Bundesinitiative eine besondere Kommunikationsplattform erhal­ten. Bei Verbänden, Vereinen und verschiedenen Akteuren ging es um einen Aktivierungs- und Motivationsprozess; in der breiten Öffentlichkeit ging es darum, das Bewusstsein für Baukultur zu etablieren und zu entwickeln.

Leistungen: Prozessorganisation und Kommunikation, Beratung und Umsetzungsleistungen wie Auftaktveranstaltung mit Eröffnungs­kongress im Bundesbauministerium in Berlin; Begleitung und Bewertung von etwa 25 Veranstaltungen bundesweit, bundes­weite repräsentative Umfragen, Experteninterview, Projekt- und Lenkungsgruppentagungen; Webseite, Redaktion und Produk­tion von Newslettern sowie der Broschüre (Kabinetts­vorlage) Statusbericht „Baukultur in Deutschland”; erster Kongress zur Baukultur mit 500 Teil­nehmern in Köln; Aufbau und Pflege eines 7.000-Fachadressen-Verteilers, Pressearbeit, Medienkontakte etc.

Aktueller Stand: In der Initiative Architektur und Baukultur des Bundes sind heute Kammern und Verbände, Vereinigungen und kulturelle Institutionen vertreten. Sie ist ein Netzwerk für deren sowie für die Aktivitäten des Bundes und eine Plattform für den gegenseitigen Austausch.

www.architektur-baukultur.de